Grusswort

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir freuen uns sehr, Ihnen nun das Programm der 4. Dreiländertagung Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) präsentieren zu können. COVID-19 hat uns im 2021 gehindert, die Tagung durchzuführen. COVID-19 macht den Anlass in Rorschach (Schweiz) nun aber auch hochaktuell. Dies in zweierlei Hinsicht:

  • Zum einen widmet sich die Tagung den Herausforderungen für die Sicherheit und Gesundheit in einer sich verändernden Arbeitswelt. Neue Tätigkeiten, neue Formen der Zusammenarbeit, neue Technologien beeinflussen unseren Arbeitsalltag zunehmend. Die Pandemie hat diese Veränderungen nochmals beschleunigt. Umso dringender stellt sich die Frage, wie Förderung und Schutz der Gesundheit heute und zukünftig zu gestalten sind, wie BGF krisenfest gemacht werden kann. Aber auch, welche Chancen sich durch neue Technologien bieten. Hochkarätige Keynotes und zahlreiche Fachforen gehen diesen Fragen nach.
  • Zum anderen steht die länderübergreifende Tagung wiederum unter dem Motto «voneinander lernen». Wir tun dies in einem direkten Austausch mit Ihnen. Die Pandemie hat dazu geführt, dass berufliche Interaktionen vielfach via Telefon- und/oder Videokonferenzen erfolgten. Und auch wenn wir diese technischen Möglichkeiten zu schätzen gelernt haben, so reifte wohl bei den meisten von uns die Erkenntnis, dass der direkte, physische Austausch in zahlreichen Situationen schwer zu ersetzen ist. Die Tagung ist bewusst nicht als hybride Veranstaltung gedacht, sondern sie soll dem Erfahrungsaustausch und der Diskussion vor Ort dienen. Verschiedene Gefässe der Tagung bieten dafür Gelegenheit.

Das Tagungskomitee der Dreiländertagung – Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – hat sich 2019 in Wien zuletzt getroffen. Wir freuen uns, nun am schönen Bodensee wieder zusammenzukommen und vor allem auch auf den Austausch mit Ihnen.

Für das Planungskomitee
David Hess-Klein
Bundesamt für Gesundheit